Die nächsten Termine  

   

Kalender  

<<  September 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
   

Wetter  

   

Die erste und zweite Manschaft der U18 müssen gegeneinander antreten. Statt verbissenem Wettkampf wird die Begegnung zum sommerlich gelungenen Auftakt der MedensaisonU18 I und II

Gewünscht hatte sich das sicher niemand: In der ersten Medenbegegnung werden die erste und die zweite Mannschaft der U18 gegeneinander ausgelost. Doch die Spieler nehmen die seltsame Entscheidung gelassen. Sie gestalten den Samstag Vormittag auf den Plätzen in Ehlhalten in bester Laune und freundschaftlicher Atmosphäre während die Zuschauer die sommerlichen Temperaturen und die sehenswerten Spiele auf der neuen Terrasse des Vereins genießen. Rick Jäger, Tim Weber, Marius Feling und Patrick Becht aus der ersten Mannschaft entscheiden dann schließlich alle Partien gegen Simon Schröder, Moritz Jäckel, Jannik Poch, Wanja Heeren und Julian Ernst für sich.

Auch die weiteren Jugend-Spielgemeinschaftsmannschaften des TC 71 Bremthal/ Ehlhaltener TC kommen immer besser in die Medensaison. Die gemischte U10 holte sich in Ehlhalten gegen den Kelkheimer TEV ein verdientes Unentschieden. Im Einzel spielten Charlotte Siegel, Jule Bartelt, Anton Wislych und Ron Krieg. Charlotte und Anton hatten allen Grund zur Freude: sie gewannen jeweils ihre ersten Medeneinzel. Jule verlor nur knapp im Matchtiebreak, ebenso erging es Ron. Um den Spieltag mit einem Unentschieden zu beenden, setzte die Mannschaft auf ein starkes, eingespieltes Doppel mit Jule und Charlotte. Wie erwartet gewannen die Mädchen und holten das 3:3 Endergebnis. Das zweite Doppel bestritten mit wenig Chancen Anton Wislych und Alexander Kienkov.

Die U10 männlich zeigte in ihrer zweiten Begegnung eine deutliche Steigerung. Gegen die Spielgemeinschaft Kriftel/ Epstein/ Diedenbergen war für Rafael Höfer, Ben Schäferjohann, Philippe Merle  und Timo Rottmann nach verlorenem Auftakt nun schon ein Unentschieden drin. Klar gewann Rafael sein Einzel während sich Philippe in enormem Kraftakt nach bereits verlorenem ersten Satz zurückkämpfte und die Partie noch zu seinen Gunsten drehte. Den Punkt zum Endergebnis holten Rafael und Ben im Doppel.

Noch kein Spiel gewannen die Juniorinnen U14, doch die ersten gesammelten Medenerfahrungen machten Sophie Brettschneider, Hanna Poch, Isabella Bleuel, Victoria Höfer und Maja Krabbe in ihrer zweiten Begegnung schon deutlich sicherer. Sympathisch und als Einheit traten sie auf jeden Fall beim TC Kriftel an – die Eltern hatten sie mit schicken Mannschaftspullis ausgestattet.

Dass Tennis ein Mannschaftssport ist, bewiesen auch die Teams der U14, U18 und U18 II, die am Freitag und Samstag in ihren Trikots ein tolles Bild abgaben. Während die im Medenbetrieb neuen Spieler der U14 gegen die leistungsstarken Gegner des TC Kriftel noch nichts gegenzuhalten hatten, hielten Johannes Feling, Lucas de Ridder, Nils Scholze, Jakob Kalff und Jakob Conrad zusammen und unterstützten sich gegenseitig. Eine Chance hatte lediglich Rick Jäger, der mit starkem Spiel Björn Heller besiegte. Zwar ließ er den Gegner im zweiten Satz noch einmal eine Chance wittern, doch im Match-Tiebreak machte er die Partie zu.

Ein hervorragender Start in die neue Medenspielsaison gelang der U12 im ersten Heimspiel gegen den TEV Kelkheim. Die Einzel waren hartumkämpft. Während Ben Siegel und Bennet Peterek mit tollen Schlägen von der Grundlinie ihre Partien jeweils gewinnen konnten, hatte Robin Laab an vier leider weniger Glück und verlor etwas unglücklich in zwei Sätzen. Ilay Heeren an drei spielte das letzte Einzel hatte aber im Tie-Break des 1. Satzes Pech, als die Bälle zwei-dreimal an der Netzkante hängen blieben. Mit 2:2 Punkten ging es in die Doppel. Tim Rotter und Lukas Michalowski spielten erstmals für den TC71, hatten aber gegen die zwei "Routiniers" aus Kelkheim keine Chance, so dass Ben und Ilay unbedingt gewinnen mussten, um das Unentschieden noch zu erreichen. Der Kampfgeist wurde belohnt und das Match wurde mit 6:3 / 6:2 gewonnen. Somit stand es am Ende auch leistungsgerecht 3:3 nach Matchpunkten.

   
© 2015 TC 71 Bremthal e. V.