Die nächsten Termine  

   

Kalender  

<<  September 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
   

Wetter  

   

Die Damen 60 waren bei der Spielgemeinschaft TC Rotenberg/ TC Gede. zu Besuch. Jutta Dammer, Marianne Hesse und Verena Kuske gewannen jeweils ihre Einzel und sicherten der Mannschaft drei wertvolle Punkte. Nur Christina Balle musste sich ihrer starken Gegnerin geschlagen geben. Nachdem auch die beiden Doppel Dammer/ Gabriele von der Burg und Balle/ Hesse nicht siegreich ausgingen, stand es am Ende 3:3. Heiß umkämpft war auch die Gruppenliga-Partie der Damen 50 gegen den Tabellenzweiten Foresta Gravenbruch. Nur Cornelia Fülscher und Hannelore Strahlmann gewannen ihre Einzel klar in zwei Sätzen. Die Doppel mussten also die Entscheidung bringen. Hier hielten Fülscher/ Ulrike Lang zu Beginn gut mit und gaben den ersten Satz nur knapp ab. Im 2. Satz machten die Gegner jedoch schnell alles klar. Das zweite Doppel war ausgeglichen, mit dem unglücklicheren Ende für Marianne Hesse/ Strahlmann – sie gaben die Partie nur knapp mit 6:7, 6:7 ab. Endstand also 2:4. Für die Damen 40 spielten am Samstag Petra Stahlberg, Carola Langer, Bettina Seifert, Silke Geis und Silvia Hanka beim TuS Hornau auf. In den Einzeln holten Carola Langer (in einem spannenden Dreisatzmatch) und Bettina Seifert zwei Punkte. Mit dem gewonnen Doppel von Hanka/ Seifert hieß es am Ende der Partie 3:3.

Ein schweres Los erwischte die Herren 50 I gegen die von Tabellenplatz 2 aufspielende Mannschaft des Tennis 65 Eschborn II. Thomas Seifert, Magnus Weitzmann, Matthias Linicus, Libor Hanka, Reiner Fischer und Kurt Lang konnten keine der Begegnungen für sich entscheiden. Doch die Partien standen gegen den extrem starken Gegner oft auf der Kippe und hätten auch zu Gunsten des TC 71 ausgehen können. Fast ebenso hart traf es die Herren 50 II. Torsten Stöhr, Dirk Eicke, Roman Jaroszewski, Fritz Balle und Michael Langer mussten sich mit einem 2:4 gegen den TC Liederbach II zufrieden geben. Lediglich Torsten Stöhr beendete sein Einzel siegreich und holte gemeinsam mit Dirk Eicke einen weiteren Punkt im Doppel. Bei Blau-Weiß Wiesbaden zu Gast waren die Herren 40 mit Robert Feling, Marcus Brettschneider, Volker Machulski, Michael Laab und Heiner Hermann. Brettschneider musste den ersten Satz seiner Begegnung zunächst noch abgeben, wechselte dann aber die Taktik und holte sich das Einzel in drei Sätzen. Laab konnte seine Partie klar in zwei Sätzen entscheiden, die beiden anderen Einzel gingen trotz guter Leistung und schöner Ballwechsel verloren. Die darauffolgenden Doppel hatten es in sich, Hermann/ Machulski hatten aber keine Chance. Auch Feling/ Brettschneider starteten mit Problemen. Erst nachdem die Gegner bereits mit 5:0 und Satzball führten, platzte der Knoten, der TC71 wendete das Blatt und gewann den 1. Satz mit 7:5. Den 2. Satz mussten Feling/ Brettschneider abgeben, zogen im Match-Tiebreak aber nochmal richtig an und holten sich mit 10:7 den Punkt zum verdienten 3:3 Unentschieden.

   
© 2015 TC 71 Bremthal e. V.